Menu Content/Inhalt
START
August 2020 September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 31 1 2
Woche 32 3 4 5 6 7 8 9
Woche 33 10 11 12 13 14 15 16
Woche 34 17 18 19 20 21 22 23
Woche 35 24 25 26 27 28 29 30
Woche 36 31





Passwort vergessen?

TERMINE

Workshop Nicaragua Drucken E-Mail
Geschrieben von Knasmüller Peter   
20.03.2011

Begegnung mit Gästen aus Nicaragua

Vergangene Woche waren zwei starke Frauen aus Nicaragua zu Gast in der HS Sattledt.
Yolanda Rossman ist Soziologin, Anthropologin und Schriftstellerin. Sie arbeitet für Horizont 3000 in Nicaragua und ist für die Koordinierung und Betreuung der Frauenprojekte zuständig.
Jamileth Chavarría koordiniert das Frauenprojekt Casa de la Mujer. Ursprünglich als Begegnungszentrum für Frauen gegründet ist es mittlerweile die wichtigste soziale Institution
in La Paz Centro. Sie hat die satirische Kunstfigur der bruja (Hexe) erfunden und verkörpert sie sowohl im Radio als auch bei Veranstaltungen mit Kindern.
Gemeinsam mit den Schülern der 4. Klassen und den Vertretern vom WELTHAUS der Diözese Linz gestalteten die beiden einen interessanten Workshop und gaben Einblick in ihre wichtige Arbeit.

Bericht von Hermine Holzner:
Austria meets Nicaragua!
Im Rahmen des B-fair Projektes durften wir am 15. 3. Gäste aus Nicaragua mit „Bienvenido en Sattledt“ willkommen heißen. In 2 Workshops konnten die SchülerInnen der 4.a, 4.c sowie der 2.a und 3.c Nicaragua näher kennen lernen.
Dabei wurden auch die großen sozialen Probleme dieses Landes thematisiert: Armut, ungleiche Bildungschancen und vor allem häusliche Gewalt sind in diesem zentalamerikanischen Land weit verbreitet. Mutige Frauen an der Basis erheben ihre Stimme gegen Armut und Ungerechtigkeit.
2 von ihnen, Jamileth Chavarria und Yolanda Rossmann begeisterten die Schüler durch ihre Erzählungen und regten gleichzeitig zum Nach- und Umdenken an, dass häusliche Gewalt (auch bei uns) nicht totgeschwiegen werden darf!
Jamileth Chavarria ist das Herz des Radiosenders „Palabra de la Mujer“. Als satirische Kunstfigur „la bruja“ (die Hexe) spricht sie im Radio offen gewaltsame Übergriffe gegen Frauen an. Damit ist innerfamiliäre Gewalt nicht länger Privatsache. Frauen werden ermutigt, Anklage zu erhaben und werden vom Team des Frauenhauses dabei unterstützt. Auch persönliche Bedrohung kann diese mutige Frau nicht einschüchtern.
Yolanda Rossmann beindruckte uns mit ihren einfühlsamen und doch so mutmachenden Gedichten und Texten. Sie ist nicht nur Koordinatorin der Frauen- und Jugendprojekte von HORIZONT 3000, sondern auch eine international anerkannte Schriftstellerin.
Begleitet wurden unsere internationalen Gäste von Fr. Alexandra Schmid von „Welthaus Linz“, sowie von einem hervorragenden Dolmetscher .
Das Projekt hat unseren Horizont sicherlich erweitert und soll uns auch ermutigen bei Gewalt nicht wegzuschauen, sondern Ungerechtigkeiten aufzuzeigen.
Letzte Aktualisierung ( 26.03.2011 )
 
< zurück   weiter >
Weihnachtsgottesdienst 2019 13
Weihnachtsgottesdienst 2019 11
Weihnachtsgottesdienst 2019 10
designed by www.madeyourweb.com