Menu Content/Inhalt
Chronik Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
11.04.2007

Zur Entwicklung unserer Schule....

Chronik der Hauptschule Sattledt
Nach der Fertigstellung des neuen Volkschulgebäudes (1955) erwachte in Sattledt das Interesse an der Errichtung einer Hauptschule, da alljährlich viele Kinder in die Hauptschule nach Wels fuhren. Die steigende Schülerzahl und die günstige Verkehrslage rechtfertigten den Wunsch nach einer eigenen Hauptschule. Aus diesem Grund bemühten sich der damalige Volksschuldirektor Josef Famler und der Ortsschulausschuss in den Jahren 1956, 1957, 1960 durch Eingaben an den Landeschulrat um die Genehmigung zur Errichtung einer Hauptschule. Die Ansuchen erhielten aber immer wieder einen negativen Bescheid, obwohl im Bezirk Wels südlich der Traun sich keine Hauptschule befand und die Klassenräume der alten Volksschule noch zur Verfügung standen. Erst das neue Schulgesetz 1962 trug dem berechtigten Bildungsbedürfnis der Landbevölkerung Rechnung, da es eine größere Streuung von Hauptschulen auch in die Landorte brachte. Nach der neuerlichen Eingabe wurde in der Sitzung der OÖ. Landesregierung am 27.7.1966 der Beschluss zur Errichtung einer Hauptschule gefasst. HHL Josef Famler, der von 1963 bis 1966 an der KH Lambach unterrichtete, wurde vom Landesschulrat mit der Leitung der neuen Hauptschule in Sattledt betraut und mit dem Aufbau derselben beauftragt. Der einzige in der alten Schule noch erhaltene Klassenraum wurde rasch umgebaut, mit neuen Fenstern, Tischen und Sesseln, neuem Fußboden und einer modernen Schultafel ausgestattet. Am 12.9.1966 wurde mit einer ersten Klasse (39 Schüler) der Schulbetrieb aufgenommen.

Letzte Aktualisierung ( 21.11.2017 )
 
< zurück
designed by www.madeyourweb.com